[Zunft] Giselhers Buch

Der Versammlungssaal scheint leer. Im Kamin brennt ein Feuer, das den Raum ein wenig erhellt. Auf dem langen Tisch im Raum steht an einem Platz in der Nähe des Feuers ein Kerzenleuchter daneben liegen Handschuhe. Offensichtlich hat der Besitzer der Handschuhe den Raum eben erst verlassen, denn ein Becher mit heiß dampfenden Tee steht neben dem Buch, das ihr nun aufmerksamer betrachtet. Der Einband sieht verschlissen aus, an vielen Stellen ist die schwarze Farbe des Einbandes bereits abgegriffen. Beim Aufschlagen des Buches erkennt ihr auch, wem es gehört. auf der ersten Seite lest ihr: Giselher Aldorn, ZunftStadtwache. Das Wort Zunft wurde scheinbar nachträglich hinzugefügt.

Beim Weiterblättern fällt euch auf, dass längere Texte immer wieder mit Randnotitzen versehen sind. Mitunter ist ein Wort mehrfach eingekreist oder mit Fragezeichen versehen. Immer wieder finden sich kleine Zeichnungen, die verschiedene Namen mit Pfeilen verbinden.
Euer Interesse gilt den Abschnitten, die in halbwegs leserlicher Schrift geschrieben sind und nicht völlig mit Randnotitzen zugekritzelt sind:


… es ist erstaunlich, wie gut die Zunft zum Neunten Herrscher über die Stadtwache und meine Person informiert ist. Seitdem ich darüber nachdenke, die Wache zu verlassen. treffe ich die Kyzars immer wieder. Beide betonen, dass die Wache der Zunft einen Hauptmann braucht. Herr Kyzar fügte gar hinzu, dass er es sehr bedauerlich fände, dass ich bereits der Stadtwache angehöre. Darüber gilt es nachzudenken, dachte bisher, dass die Zunft die Wache als verweichtliche Trottel einstuft – in Anbetracht der Order des Bürgermeisters könnte ich es ihr nicht mal verdenken…

… Rywen Kyzar getroffen. Sie suchte mich spät in der Nacht in meinem Büro auf. Wir haben lange miteinander gesprochen. Wie immer wusste sie viel über meine Gedanken, von denen ich dachte ich hätte sie nie so deutlich gezeigt. Sie machte mir offen das Angebot, der Zunft als Wache anzugehören, sie sagte auch, sie sei mir zu Dank verpflichtet, weil ich ihr selbstlos half.
Eigrntlich weiß ich recht wenig über Rywen, außer dass sie gut zuhören und beobachten kann und das Eheweib des Zunftmeisters ist. Ich nehme an sie hat ebenfalls eine leitende Funktion innerhalb der Zunft …

…Vor mir liegt der Kodex der Zunft. Auf einem leeren Schreibtisch. Rywen war da und hat in einer beeindruckenden Geste all meine Unterlagen vom Tisch gefegt. Sie will eine Entscheidung. Sie hat wohl erkannt, dass ich vor einer Entscheidung stehe, und mir den Kodex der Zunft dagelassen.
Sie sagte mir auch, wohin ich kommen soll. um Mitglied der Zunftwache zu werden.
Es scheint, dass die Zunft wesentlich mehr ist, als ein paar Händler. Schon die Zunftwache scheint mehr zu sein, als eine Leibgarde für Händler oder Sicherung von Warentransporten. Ich komme mehr und mehr zu dem Schluss, dass ich in der Zunft mehr für Bree erreichen kann, als ich es in dieser verstaubten Stadtwache je könnte…

… Habe die Stadtwache verlassen! Vermutlich wird der verdammte unfähige Bürgermeister diesen Schritt begrüßen. Er war nie mit meiner Arbeit zufrieden. Ich nehme an, er hätte gerne einen Hauptmann in der Stadtwache gehabt, der weniger denkt!
Ich war im Rathaus, um meinen Rang aus dem Register der Wachen löschen zu lassen, natürlich wurde ich an den Tisch Zartlerches zitiert. Der Mann hat echt Nerven. Aber gut, da ich ihn ja nicht mehr zu gehorchen habe, konnte ich zumindest los werden, was davon zu halten ist Mörder und andere Verbrecher mit zwei Tagen Haft abzustrafen. Ich frage mich wozu wir diese ganzen Zellen haben hatten, wenn sie eh nie benutzt werden.

… Hauptmann der Zunftwache Giselher Aldorn….
so nannte mich heute Rywen. Nachdem ich ihr das Buch brachte nahm sie mir einen Eid ab. Bezeichnenderweise in meinem alten Büro und zwar einen Eid, der nicht zu unterschätzen ist: Ich diene ab sofort unter Herrn Kyzar als Hauptmann seiner Wache. Ich habe geschworen, der Zunft zu dienen…dieser Teil kam mir nicht eben leicht über die Lippen, bisher diente ich der Stadt Bree. Ich will hoffen, dass sie mit einem breeländischen Sturkopf zurecht kommen, ich fürchte ich bin. in den letzten Monaten alles und jedem nur noch mit Misstrauen begegnet.

Neben dem letzten Abschnitt sind einige Namen aufgeführt:
Zarroc Angor, Wachmann. Söldner? schnell wütend
Kharand Grollbart, Zwerg! er hat also Vudocs Kopf. Wollte selber Hauptmann werden, mal sehen ob er auch meinen will

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.