Alte und neue Verantwortung

Die erste Seite des Notizbuches wurde bearbeitet und sie trägt wieder den Namen des Inhabers:

Wachmann Hauptmann Gardist?? Wachmann Giselher Aldorn
*an den Rand gekritzelt: ich schreib da keinen verdammten Rang mehr zu!*

Es heißt also Wachmann Aldorn, wieder. Das ist die eine Seite. Ich bat darum, mein Amt niederlegen zu dürfen, um mehr Zeit zu haben. Zeit für ein Leben an der Seite meiner Frau Verlobten Najisa Weißblatt. Und doch ist es seltsam. Eine lange Zeit diente ich als Hauptmann. In der Stadtwache, dann in der Zunft und zuletzt in der Wache des Fürsten…

… Eine seltsame Sache. Ich habe mehr Zeit, aber gleichzeitig fehlt mir die Arbeit… „Nehmt Euch frei Wachmann Aldorn, es sind genug Wachen da“ sagte Cardaan der Hauptmann. Ich dachte immer, ich würde mich über diesen Satz freuen. Kein Schreibtisch, nicht diese Verantwortung.
Ja, ich freue mich darauf und doch bleibt ein bitterer Beigeschmack. Ich habe nie etwas anderes gemacht, war nie etwas anderes als Wache…
*an den Rand gekritzelt: muss mir unbedingt Zivilkleidung besorgen!*

… Für Najisa werde ich lernen, einmal den Dienst zu vergessen. Najisa…
*am Rand findet sich eine kleine Zeichnung, wenn man genau hinsieht, könnte es gar ein Herz sein, aber sicher kann man sich bei dem Gekritzel auch nicht sein*

… Ich werde ihrem Vater schreiben und hoffen dieses Mal keinen Unsinn zu schreiben. Verlobt – eine ganza andere Art der Verantwortung…

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.