Versprechen

Giselher sah sich in seinem Arbeitszimmer um. Der Raum war übersäht mit Zetteln, die meisten davon zusammengeknüllt. Irgendwo in dem Chaos stand sein Teebecher, zumindest glaubte er, ihn dort abgestellt zu haben. Allein der Waffengurt lag griffbereit neben dem Hauptmann. Er selber starrte auf wenige Zeilen in seinem Notizbuch, die er zum wiederholten Male zu Papier gebracht hatte:

Bryanne Meroun Aldorn Bryanne! *am Rand*
Ich verspreche Dir Euch uns, dass ich
Dich schützen werde *am Rand* das kann sie aber selber ziemlich gut
darauf achten werde, Dich von aller Gefahr fernzuhalten *am Rand* haha, als Gardistin?!
dir immer ein guter Ehem *am Rand* dafür müsste ich ja mal wissen, was sie so unter ‚gut‘ versteht
mir ist egal, ob Du das ganze Haus anstreichst, das verspr

Der Ritter seufzte und setzte die Feder ab. So würde das nichts werden. Vielleicht gaben die Bücher über Etikette irgendetwas her…

Milady,
am heutigen Tage stehe ich vor Euch und meinem Eidherrn, der mein Zeuge sein soll.
Ich leiste Euch diesen Schwur und bete zu den Valar, dass Ihr ihn anehmen wollt.
In Zeiten der Gefahr, werde ich Euch mit meinem Leben schützen.
Ich werde Euch ehren, wie es dann Eurem Stand geziem
*am Rand* Das ist lächerlich, weder bete ich oft zu den Valar, noch Ehre ich Leute nur nach dem Stand! Erst recht nicht die Frau, die ich liebe!!

Das konnte er getrost vernachlässigen. Ganz bestimmt würde Giselher Aldorn, geboren auf einem verdammten Bauernhof! nicht anfangen, einer Frau nur deshalb die Ehre zu erweisen, weil sie zufällig nun ‚Lady‘ genannt wurde. Er sah auf den Stapel Bücher, der auf dem Tisch lag und schob den dann beiseite. Hier würde er nichts nützliches finden. Was machte das letztlich auch. Es kam doch letztlich nur auf drei Dinge an. Drei einfache Wörter. Die Kunst würde ja wohl kaum darin bestehen, sie formvollendet auszusprechen. Giselher wollte sich eher daran messen lassen, ob er seiner Frau dieses Versprechen würde halten können. Für ihn kam es darauf an. Sorgsam schrieb er einige Wörter auf die folgende Seite…

Ich verspreche dir Achtung, Ehrlichkeit und Treue. So lange ich lebe.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.