Augenmaß

Ich habe mir vorgenommen, die Übungen der Reihe Die Kunst des Zeichnens durchzuarbeiten. Ich kann beim besten Willen nicht sagen, ob das nun didaktisch sinnvoll ist, oder man auf diese Weise wirklich effektiv Zeichnen lernen kann. Ich habe bei meinen bisherigen Versuchen den Eindruck gewonnen, dass das Nachzeichnen das Auge insbesondere für die Bedeutung von Schatten und Lichtreflexen schult. Ich hoffe einfach, dass die Wiederholungen dazu führen, dass ich das Ganze irgenwann auch ohne jede Vorlage hinbekomme.

Heute jedenfalls habe ich mich dem Kapitel „Augen“ gewidmet und stumpf jede Übung gemacht, die da zu haben war. Sonst zeichne ich ja immer am Tablet, sodass ich dann doch so meine Schwieriegkeiten hatte, die richtigen Bleistifte zu wählen, hierzu gibt das Buch leider nicht so recht Auskunft, aber mit ein wenig Probieren findet man schon die passenden Materialien. In meinen Fall: HB für die erste Skizze, B und 8B für Schattierungen. Erstaunlicherweise brauche ich recht selten den Radiergummi. Wenn er doch notwendig ist, benutze ich einen Knetgummi.

augen_paarskizze

Der Versuch, mit möglichst wenigen und schnellen Strichen die Position der Augenpartie festzulegen. Das ging ziemlich gut, sieht man davon ab, dass ich so meine Probleme mit sauberen Schraffuren habe.

Beim folgenden Bild bestand meine größte Schwierigkeit darin, die richtige Reihenfolge beim Schattieren zu finden. Da ich sonst meist digital zeichne, vermisste ich schmerzhaft Layer und die undo-Funktion. Erschreckend, wie eine einzige zu hart gezeichnete Linie das ganze Bild in Mitleidenschaft ziehen kann. Der größte Lerneffekt war für mich, dass man mit Hilfe einer wirklich sehr groben Skizze sehr gut nach und nach das Bild aufbauen kann.

augen_wip

Versuche, das Auge aus verschiedenen Perspektiven und mit individuellen Merkmalen zu zeichnen:

augen_einzelne

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.