Birgit gegen Pastellkreiden

Nachdem ich ja entdeckt habe, dass das analoge Zeichnen noch mal ganz eigene Schwierigkeiten mit sich bringt, teste ich mich durch alle möglichen Materialien; diesmal also Pastellkreide. Die größte Herausforderung war schlichtweg, nicht meine ganze Wohnung mit schwarzem Kreidestaub einzudecken…

 

 

 

3 Kommentare

  1. Yay! Sieht gut aus! Wie viele Stunden hattest du da jetzt noch mal reingesteckt? Es waren mehr als 3,5, glaub ich. Aber grad in dem Staub-Bild sieht man ja toll, was dieses Material so macht. Wirklich hübsch.

  2. Danke 🙂 Ja, es waren so knapp mehr als 3,5 ich schätze eher so 30,5 oder so. Allein die Vorskizze *seufz* ich muss noch etwa 1000 solcher Bilder machen, um so etwas wie Routine zu bekommen. Das Material ist echt abgefahren, es lässt sich erstaunlich viel damit machen. Ich arbeite mich nun einfach mal durch die Materialien, mal sehen, welches gewinnt.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.