Aufgabenfelder

Ich bin nun seit einem guten Tag auf der Iason. Es gibt nichts, was auf diesem Schiff bedächtig voran ginge. Die Crew schlittert von einer Katastrophe in die Nächste und bleibt bei alledem dennoch stets aufmerksam. Die Deckhands leisten eine Arbeit, die kaum hoch genug einzuschätzen ist. Als die Cylonen uns angriffen, war ich im CIC. Die Schadensmeldungen gingen teilweise im Sekundentakt ein und ich fragte mich längst, wieviele Schadenskontrollteams der XO bereits entsandt hatte. Ich erfuhr erst später, dass die Crews buchstäblich von Brandherd zu Brandherd geeilt sind. Im CIC bekamen wir davon nur in Form von Meldungen über knapp verhinderte Katastrophen mit.

Meine eigenen Aufgaben waren zunächst nicht klar definiert. Laut Befehl sollte ich auf dem CFD Iason nach deren Bedarf eingesetzt werden. Seit dem Angriff frage ich mich ziemlich oft, worin ein solcher Nutzen bestehen könnte. Soviel ich weiß bin ich die einzige Überlebende aus dem Stab des Ministers. Ganz abgesehen davon, dass es keine Regierung mehr gibt. Zumindest keine, die vor dem Angriff existent war. Auf der Iason wurde mir erstmals bewusst, dass es wichtiger den je wird, einander zu verstehen und auch der Arbeit des jeweils anderen zu vertrauen. Wir leben auf zu engem Raum beieinander und wir sind zu sehr aufeinander angewiesen, als dass wir uns den Luxus leisten können, uns in internen Kämpfen aufzureiben.

Meine Arbeit beim Stab des Ministers könnte hier also tatsächlich von Nutzen sein. Ich habe JRLT Roberts und CPT Hayes gefragt, ob es möglich wäre, die Zivilisten über das Vorgehen des Militärs zu informieren. Ich finde, dass der Wunsch zu erfahren, wohin einen Entscheidungen führen, nur zu verständlich ist. Die Zivilisten haben sonst keinerlei Möglichkeit der Einflussnahme und sind in dieser Hinsicht den militärischen Entscheidungen gänzlich unterworfen. Auf der anderen Seite stehe ich fast fassungslos davor, was und vor allem: in welcher Weise die Menschen die Probleme angehen. Ganz abgesehen davon, dass es eben nicht nur Menschen sind, die dieses Schiff bevölkern. Unter uns befinden sich tatsächlich Cylonen. Wesen mit einem Status, den Richter als „menschenähnlich“ definiert haben. Solche Wesen die Frage stellen zu hören, dass die Menschen an der Entscheidung beteiligt sein sollten, welchen Weg die Iason einschlägt verursacht mir Übelkeit. Ich bin nicht willens anzuerkennen, dass solche Wesen auch nur das Wort in dieser Angelegenheit erheben sollten. Es hat mich alle Mühe gekostet, diesen Mr Sato nicht des Raumes zu verweisen. Ich hoffe, dass das Kommando weiß, was es tut, wenn es diese Wesen mitten unter uns leben lässt.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.