Kriegsrecht

Mr Trakirovich ist dem Vernehmen nach kein Cylone. Wäre er einer, wäre er perfekt, um Misstrauen und Zweifel in den Herzen der Menschen zu säen. Wenn ich es richtig sehe, steht die Acheron-Flotte seit einer guten Woche unter Kriegsrecht. Hört man sich Mr Trakirovich an, könnte man fast meinen, dass er seit einem Jahr unter dem Joch einer Militärdiktatur leidet. Es gelingt mir einfach nicht, ihm und den übrigen Zweiflern bewusst zu machen, dass die Soldaten unter diesem Druck nicht nur unseren Feinden, sondern eben auch den Zweiflern in den eigenen Reihen standhalten müssen. Offenbar ist ihm nicht bewusst, dass jeder Marine wieder und wieder sein Leben riskiert, ohne dafür nach Sold oder Freizeitausgleich zu verlangen. Wir sind im Dienst, solange es eben erforderlich ist… bei den Göttern, ich frage mich ernsthaft, wie John Trakirowich davon ausgehen kann, dass irgendein Militär daran denkt, die Macht an sich zu reißen. Solange wir da draußen Cylonen haben, die uns jagen und vernichten wollen, haben wir schlichtweg andere Sorgen und sie alle zielen darauf ab, zu schützen was von der Menschheit noch geblieben ist.

Ich frage mich immer wieder, ob Mum und Dad eine Chance hatten, den Angriff zu überstehen. Ich habe wenig Hoffnung. Beide wollten sich ein Wochenende in Caprica-City gönnen, als die Bomben fielen. Ich bete inzwischen beinahe wirklich zu den Göttern, Marc: Mögen sie Dich verschont haben.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.